Crowdfunding

Das Klopapier-Format

Der Facebookroman soll auch auf Klopapier erscheinen
Jack Kerouac verfasste „On the road“ auf einer vierzig Meter lange Papierrolle, Daniel Glattauer schrieb den Email-Roman "Gut gegen Nordwind", Jennifer Egan veröffentlichte einen Agentenroman in Twitterformat. Und seit 2010 schriftstellert Gergely Teglasy gemeinsam mit 16.077 Social-Media-Freunden den ersten Facebook-Roman. Dieser soll nun auf Klopapierrollen erscheinen.
Dokumentarfilm über den friedlichen Widerstand im Augarten

Film

Auf die Barockaden

Elfriede Jelinek schreibt, dass sie lieber nichts schreibt. Das „Josefinische Erlustigungskomitee“ gibt nicht auf. Tilda Swinton fordert die Politiker auf, Stellung zu beziehen. Erhard Busek übernimmt eine Baumpatenschaft. Erika Pluhar nennt „Verbauer Verbrecher“ und Robert Menasse sagt, dass ist kein Film für Untertanen sei. Doris Kittler hat den lustvollen Widerstand gegen die Verbauung des Augartenspitzes dokumentiert.
Oliver Ottitsch

Cartoons

„Ich freue mich auf die ersten Drohbriefe“

Oliver Ottitsch zeichnet freche Cartoons, die regelmäßig in deutschen und Schweizer Satiremagazinen abgedruckt werden. Vor kurzem erschien sein neuestes Buch „Gay Nazi Dolphins at a Gang Bang“. dieZeitschrift traf ihn zum Interview.
Zombiewalk in Wien

Untotes Wien

Zombie-Invasion

Menschenfressende Bauernkollektive, Zombie-Huhn-Mutanten und der Echsenfriedl machen seit letzter Woche Wien unsicher. Gestern bekamen sie Unterstützung: Mehr als 100 Zombies machten die Mariahilfer Straße unsicher und verbreiteten im Museumsquartier und in der U-Bahn Grauen.
Märchen kann man beim Autorenduo UrsusPiscis bestellen

Märchenerzähler

Märchen auf Bestellung

Das Autorenduo UrsusPiscis lässt aus Stichwörtern Phantasiewelten entstehen. Eine bezaubernde Idee, um lieben Verwandten und Freunden eine ganz persönliche Freude zu machen.
crocheteria

Do it yourself

„Häkeln ist wie Fahrrad fahren“

Selbermachen liegt wieder im Trend. Edith Simöl hat eine Nische entdeckt und sich in ihrer „crocheteria“ in Wien-Neubau auf das Häkeln spezialisiert. Warum Häkeln meditativ sein kann und gar nicht so altbacken ist wie sein Ruf, erzählt sie im Interview.
Django 3000 trat beim Spielberg-Musikfestival auf.

Spielberg-Musikfestival

Von fahrenden Musikantenstrizzis und kastrierten Dudelsäcken

Herbert Pixner lud zum Festival der „Neuen Volksmusik“ am Red Bull Ring. Kernige Musikanten, tätowierte Geigenspieler, Sänger mit seltsamen Bärten und sexy Dudelsackspielerinnen folgen dem Festivalcredo: „Tradition und Moderne, vertraut und ungewöhnlich, laut und leise“.
Joel, Ettienne, Friseur, Wien, Margareten, Traumfrisur

Advertorial

Jahresabo für den Haarschnitt

Seit der Südafrikaner Joel Rossouw seinen Friseurladen in Wien eröffnet hat, sind die Tage schlechter Frisuren gezählt: In seinem umfangreichen „Haarmenü“ gibt es unter anderem auch ein einzigartiges Jahresabo für den wöchentlichen Friseurbesuch. Somit gehören Nachwuchs und Spliss der Vergangenheit an. Bei Mädelsabenden stylt er außerhalb der regulären Geschäftszeiten bei Sekt und Canapes.

Stadtleben

Auf den Edelstoff-Märkten stellen in Wien, Klagenfurt und Graz bis zu 115 Designer aus

Stadtleben

„Es ist keine Trachtenveranstaltung“

Simone Aichholzer und Sabine Hofstätter sind keine Designerinnen, sie können auch nicht nähen und sind auch nicht sonderlich kreativ. Dafür sind sie Organisationstalente. Seit drei Jahren veranstalten sie die Edelstoff-Märkte in Wien, Graz und Klagenfurt. Sie bieten jungen Designern eine Plattform, um individuelle Stücke von Unterhosen über Hauben bis Korsettlampenschirmen zu präsentieren.
Americana Musikfestival Wien

Americana-Musikfestival

Nashville goes Vienna

Othmar Loschy veranstaltet seit 25 Jahren Konzerte. Jetzt organisiert er erstmals ein dreitägiges Event: das Americana-Musikfestival und holt dafür 16 seiner Lieblingsbands ins WUK.

Läden

Henzls Ernte

Kulinarik

Von der Poesie des Essens

Gertrude Henzl sammelt Wildkräuter, erntet alte Obstsorten und kocht daraus ungewöhnliche Lebensmittel, die sie in ihrem Shop in Wien-Margareten verkauft. Ihr Wissen gibt sie bei von ihr geführten Kräuterwanderungen weiter.
Raumelfen

Interieur

Ein Traum von Kinderzimmer

Die „Raumelfen“ in Wien-Josefstadt richten Kinderzimmer ein und verkaufen ausschließlich Waren europäischer Familienbetriebe.

Thema

Seit 20 Jahren gibt es Onlinejournalismus

Journalismus

„Wer Angst vorm kacken hat, isst auch nicht“

Vor 20 Jahren ging die amerikanische Lokalzeitung „The News & Observer in Raleigh", North Carolina, online. Im Oktober 1994 folgte der "Spiegel Online". Seither sind endlose Debatten über die Vor- und Nachteile des Online-Journalismus geführt worden. Für eines der Probleme gibt es bis heute keine zufriedenstellende Lösung: Die Finanzierung.
Rehype.it gibt Online-Projekten eine zweite Chance

Start-ups

Herzblut

Stefan Sebök hat drei Jahre lang Tag und Nacht gearbeitet. Er baute ein komplexes Webprojekt auf, entwickelte Marketingstrategien und fand Investoren. Trotzdem fehlte letztendlich Kapital. Schweren Herzens entschied er sich, sein „Baby“, my-artmap.com, zu verkaufen. Ein neues Start-up-Projekt hilft ihm dabei. Rehype.it gibt vermeintlich gescheiterten Webprojekten eine zweite Chance.

Menschen

Leo "Bud" Welch veröffentlichte sein erstes Album mit 81 Jahren

Film

Leo "Bud" Welch

Der Gospel- und Bluesmusiker Leo „Bud“ Welch veröffentlichte sein erstes Album mit - 82 Jahren. Jetzt will Wolfgang Almer, der Kurator des Linzfests, einen Dokumentarfilm über Welch drehen.
Andreas Brunner leitet den Verein Qwien, Zentrum für Schwule und Lesbische Geschichte in Wien

Homosexualität

„Wer ist der Schwule?“

Andreas Brunner und Hannes Sulzenbacher gründeten 2007 QWIEN – das Zentrum für schwul/lesbische Kultur und Geschichte in Wien. Mit dieZeitschrift sprach Brunner über die erste Regenbogenparade, Hausdurchsuchungen und zerstörte Ausstellungen.

Anderswo

SCI; Marchegg

Freiwilligenarbeit

Friedensprojekt in über 90 Ländern

Fast 90 Jahre hat die Friedens- und Freiwilligenorganisationen Service Civil International (SCI) nun schon auf dem Buckel, in ungefähr neunzig Ländern ist sie tätig. Trotzdem kennt sie kaum jemand. Zu unrecht, wie dieZeitschrift findet.
Ewald Winkler, Wein, Apetlon, Burgenland, Stare

Wein aus dem Nationalpark

Von Hasen, Staren und Reben

Ewald Winkler hält nichts von bunten Designer-Etiketten, langatmigen Weinbeschreibungen und zeitraubenden Messebesuchen. Er arbeitet lieber in seinen Weingärten. Auch wenn Stare, Hasen, Rehe und Bürokraten es ihm manchmal schwer machen „ehrlichen Wein“ zu erzeugen.

Bücher

Eva Rossmann schrieb den 16. Mira Valensky-Krimi

Rezension

Rot wie das Blut und die Bankenbilanz

Sie haben schon wieder jemanden umgebracht. „Endlich!“ ist man geneigt zu rufen. Denn in diesem Fall heißt das: „ALLES ROT“, Eva Rossmanns 16. Mira Valensky-Krimi, ist da.
Das Edison-Prinzip

Rezension

Tausend Wege, wie man keine Glühbirne baut

Ganz einfach in sechs Schritten so erfolgreich sein wie der geniale Erfinder Thomas Edison? Autor Jens-Uwe Meyer verrät in seinem Buch, wie das gehen soll und warum man dazu kein Genie sein muss.