Rezension

Eine Stadt und ihre Abgründe

Rezension Gruselhäuser, Gabriele Lukacs
Die Fremdenführerin Gabriele Lukacs beleuchtet in ihrem Buch „Gruselhäuser“ die morbiden und blutigen Seiten Wiens.
Cartoonist Michael Dufek alias Dufitoon

Cartoon

Modern Stalking

Michael Dufek war zu faul, um Kabarettist zu werden, also wurde er Cartoonist.
Christian Clerici, Courseticket, Weiterbildung

Online-Weiterbildungsplattform

Weiterbildung mit einem Klick

Die österreichische Weiterbildungsplattform „Courseticket“ will ihren Bekanntheitsgrad mit Hilfe von Fernsehmoderator Christian Clerici und einer Bildungs-Geschenkkarte steigern.
Kanupoloteam Wien

Kanupolo

„Wir reiten auf Seepferdchen“

Wenn jemand „Angriffswelle“ schreit, weiß Jens Eipper, was zu tun ist. Dann paddelt er los, quetscht sich in eine Lücke zwischen zwei Kanus und wirft den Ball in Richtung Tor. Er spielt Kanupolo, eine relativ neue Sportart in Wien. dieZeitschrift hat das Team besucht und erfahren, dass sie weder auf Seepferdchen noch auf Pferden reiten und auch kein Tretbootgolf spielen.
Buchcover Tatort Schönbrunn

Rezension

Mörderisches Schönbrunn

13 Autorinnen und Autoren haben sich für die neue „Tatort“-Krimianthologie des Falter-Verlages nach Schönbrunn begeben. Das Palmenhaus und der Tiergarten werden dabei ebenso zum Tummelplatz des Bösen wie der barocke Schlosspark und die Gloriette.
Lukas Biermann in der  Maßschuhwerkstatt Wieselnmann in Wien

Stadtleben

Von Hinterkappen, Risslippen und Brandsohlen

Christian Schörghofer und Lukas Biermann sprechen gerne über Stuppereien, Risslippen und Pechdrähte. Die beiden eröffnen einen Maßschuhladen in Wien. dieZeitschrift hat sie besucht und erfahren, was es mit Brandsohlen und Afterleder auf sich hat.
Django 3000 trat beim Spielberg-Musikfestival auf.

Musik

Von fahrenden Musikantenstrizzis und kastrierten Dudelsäcken

Herbert Pixner lud zum Festival der „Neuen Volksmusik“ am Red Bull Ring. Kernige Musikanten, tätowierte Geigenspieler, Sänger mit seltsamen Bärten und sexy Dudelsackspielerinnen folgen dem Festivalcredo: „Tradition und Moderne, vertraut und ungewöhnlich, laut und leise“.
Joel, Ettienne, Friseur, Wien, Margareten, Traumfrisur

Advertorial

Jahresabo für den Haarschnitt

Seit der Südafrikaner Joel Rossouw seinen Friseurladen in Wien eröffnet hat, sind die Tage schlechter Frisuren gezählt: In seinem umfangreichen „Haarmenü“ gibt es unter anderem auch ein einzigartiges Jahresabo für den wöchentlichen Friseurbesuch. Somit gehören Nachwuchs und Spliss der Vergangenheit an. Bei Mädelsabenden stylt er außerhalb der regulären Geschäftszeiten bei Sekt und Canapes.

Stadtleben

Contessa Juliette, Dominaschule

Erotik

„Der Absatz ist das Zeichen meiner Macht“

Contessa Juliette war einst eine der bekanntesten Dominas in Wien. Heute gibt sie ihr Wissen an angehende Herrinnen weiter. Sie erlaubte einen Lokalaugenschein bei einem ihrer Domina-Workshops.
Tweed Ride in Wien

Tweed Ride

Rad-Flaniererei

Ein Mann in Tweedhosen auf einem Hochrad, ein Paar in historischen Kostümen auf einem Tandem aus den 30-er Jahren und Frauen in schicken Kleidern mit liebevoll restaurierten Fahrrädern treffen sich in der Hofburg zum Tweed Ride. Vor 140 Jahren wäre das undenkbar gewesen.

Läden

Cornelia Bock und Ingrid Klecatsky betreiben das Geschäft "Ladenkonzept" in Wien

Läden

Schöne Dinge

Im Laden von Cornelia Bock und Ingrid Klecatsky brennt es manchmal. Sie zünden im Hinterzimmer Brenner an um Glasstangen zu Perlen zu schmelzen. Auch spitze Nadeln werden gerne verwendet, allerdings um Zwirnknöpfe zu nähen. Im Geschäft vermieten sie Fläche an Kreative und Künstler.
Auferstanden, Upcycling concept store

Wiener Läden

„Upcycling darf nicht verschlissen ausschauen“

Im Shop „auferstanden“ in Wien-Neubau verkauft Veronika Stocker Produkte, denen dank geschickter Designerhände ein zweites Leben eingehaucht wurde.

Thema

Hypnose, Trance

Selbsttest

„Ausnahmslos jeder Mensch ist hypnotisierbar“

Was ist Hypnose genau und was kann sie wirklich? dieZeitschrift hat es ausprobiert und bei Hypnotiseur Ramón Barría Mac Lennan nachgefragt.
Genossenschaftler in Oberösterreich

Genossenschaft

Kooperatives Wirtschaften

Eine Gruppe von unternehmerisch tätigen Menschen schlossen sich zu einer Genossenschaft zusammen, sie sind jetzt dort angestellt und jeder hat eine Gesundheits-, Pensions- und Arbeitslosenversicherung. dieZeitschrift hat mit Mitgründerin Marianne Gugler über die Voraussetzungen, Herausforderungen und Nutzen einer Genossenschaftsgründung gesprochen.

Menschen

Der Wiener Illusionist Lucca

Menschen

Geld im Semmerl

Lucca Lucian ist Illusionist und amtierender Staatsmeister in Mentalmagie. dieZeitschrift traf ihn und erfuhr warum Magie in Lehrpläne aufgenommen werden sollte, wie man Mitglied des Magischen Cercles wird und was Lucca verzaubert.
Der Kabarettist Werner Brix feiert sein 20. Bühnenjubiläum mit einer DVD-Box

Kabarett

„Ich war schon immer der Goscherte“

Der Kabarettist Werner Brix steht seit 20 Jahren auf der Kabarettbühne. dieZeitschrift sprach mit ihm anlässlich des Bühnenjubiläums und seines 50. Geburtstag darüber warum er wildfremde Menschen umarmt, warum er nicht mehr bei „Was gibt es Neues“ mitmacht und was er sich zum Geburtstag wünscht.

Anderswo

SCI; Marchegg

Initiative

Friedensprojekt in über 90 Ländern

Fast 90 Jahre hat die Friedens- und Freiwilligenorganisationen Service Civil International (SCI) nun schon auf dem Buckel, in ungefähr neunzig Ländern ist sie tätig. Trotzdem kennt sie kaum jemand. Zu unrecht, wie dieZeitschrift findet.
Ewald Winkler, Wein, Apetlon, Burgenland, Stare

Österreich

Von Hasen, Staren und Reben

Ewald Winkler hält nichts von bunten Designer-Etiketten, langatmigen Weinbeschreibungen und zeitraubenden Messebesuchen. Er arbeitet lieber in seinen Weingärten. Auch wenn Stare, Hasen, Rehe und Bürokraten es ihm manchmal schwer machen „ehrlichen Wein“ zu erzeugen.

Bücher

Oberwarts Küche - Ein Kochbuch

Kochbuch

Von „Erdäpfelburek“, „Ritschert“ und „Ruamgroandl“

Ein Jahr lang sammelte die Redaktion des Verlages lexliszt12 Rezepte aus der Region. Vor wenigen Wochen ist das Kochbuch "Oberwarts Küche" erschienen.
Wahrsagerin, Esoterik, Gummibärchen für die Seele

Rezension

Mystik für den täglichen Gebrauch

Mystik in den Alltag integrieren und trotzdem bodenständig bleiben? Genau das ist es, was uns die Autorinnen des Buches „Gummibärchen für die Seele“ vorzeigen. Gabriele Hasmann und Pamela Obermaier haben den Selbstversuch gewagt und ausprobiert, welche mystischen Anwendungen alltagstauglich und als „Seelengoodies“ geeignet sind.