Fehlermeldung

  • Deprecated function: Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; Markdown_Parser has a deprecated constructor in require_once() (Zeile 341 von /www/htdocs/w0115499/!seiten/diezeitschrift.at/includes/module.inc).
  • Deprecated function: Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; MarkdownExtra_Parser has a deprecated constructor in require_once() (Zeile 341 von /www/htdocs/w0115499/!seiten/diezeitschrift.at/includes/module.inc).
joel_und_ettienne.png
joel_und_ettienne.png, by Joels Dreamhair
Lieblingsfriseur

Zweiter Geburtstag

Dienstag, 6. Mai 2014
Seit der Südafrikaner Joel Rossouw seinen Friseurladen in Wien eröffnet hat, sind die Tage schlechter Frisuren gezählt: In seinem umfangreichen „Haarmenü“ gibt es unter anderem auch ein einzigartiges Jahresabo für den wöchentlichen Friseurbesuch. Somit gehören Nachwuchs und Spliss der Vergangenheit an. Bei Mädelsabenden stylt er außerhalb der regulären Geschäftszeiten bei Sekt und Canapes. Zum zweiten Geburtstag seines Ladens lädt er Töchter, Mütter und Großmütter zu Brunch und Haarschnitt ein.

Joel kombiniert südafrikanische Lebensfreude mit Wiener Charme, und das merkt man an seinen Haarschnitten. Sie sind ungezwungen, locker, und dabei präzise und perfekt auf seine Kunden abgestimmt. Aus Südafrika hat er auch die geschlechtsneutrale Preisgestaltung mitgebracht. Männer und Frauen zahlen für die gleichen Leistungen den selben Betrag. Außerdem verrechnet er nicht jede einzelne Leistung separat. In seinem umfangreichen und in Wien wahrscheinlich einzigartigen „Haarmenü“ gibt es zahlreiche Pakete zu günstigen Preisen. Das Ungezwungene der Südafrikaner zeigt sich auch bei seinen Öffnungszeiten. Joel bietet neben den „Normalöffnungszeiten“ von 10.00 bis 18.00 Uhr auch „Frühmorgens-“ oder „After-Work-Styling“ an. Zwischen 6.00 Uhr und 21.00 Uhr findet sicher jeder einen passenden Termin.

Joel wollte in seinem Leben nie etwas anderes sein als Friseur. Kurz nach Beendigung der Lehre eröffnete er in Boksburg, Südafrika, sein eigenes Geschäft. Dort lernte er auch seinen Partner, den Österreicher Ettienne, kennen. 16 Jahre später heirateten die Beiden und zogen 2011 nach Österreich. Joel spricht inzwischen sehr gutes Deutsch. Die Idee, in Wien seinen eigenen Salon zu eröffnen, war schon von Anfang an mit im Umzugsgepäck: Im April 2014 war es so weit, er macht sein Friseurgeschäft "Joels Dreamhair" in der Arbeitergasse im 5. Bezirk auf.

Seit zwei Jahren nun berät er KundInnen, rät ihnen auch manchmal von einem gewünschten Haarschnitt oder von einer gewählten Farbe ab. Sein Ziel ist es, dass die Schönheit der KundInnen durch ihre Frisur verstärkt wird. Er schwatzt niemanden teure Zusatzbehandlungen auf, er kreiert nur Frisuren, die die KundInnen auch zu Hause "hin bekommen". Im Salon wird viel gelacht, der Kaffee ist frisch gebrüht und so fühlen sich die KundInnen wie zu Hause.

Bookgoodlook

Seit fast einem Jahr arbeitet Joel mit der "Friseurrestplatzbörse" Bookgoodlook zusammen. Diese ermöglicht UserInnen online Friseurtermine zu buchen und gleichzeitig zu sparen. Auf der Plattform werden die Leistungen meist mit einem Rabatt angeboten. Diese sind so gut, dass es schon einmal vorkommen kann, dass die KundInnen schon in der Tür steht während sie noch schnell ihre Buchung abschließt. Auch Frauen aus Portugal und den USA scheinen schon von der Plattform und Joels Friseurgeschäft gehört zu haben. Immer wieder tauchen Reservierungen aus allen Herren Länder auf. Manche nehmen auch einige hundert Kilometer in Kauf um bei Joel eine Keratinbehandlung zu geniesen. 379 KundInnen haben Joel fünf Sterne auf Bookgoodlook verliehen. Die PosterInnen streuen Joel Rosen: "schnuckeliger kleiner Salon mit wunderbarem Personal", "sehr freundliches und lustiges Team" und "super Betreuung, tolles Service und der Prosecco schmeckt auch".

Jahresabo

Einzigartig ist die Idee, ein Friseur-Jahresabo anzubieten: Ein Jahr lang kann der/die „AbonnentIn“ jede Woche zum Friseur gehen. Alle 90 Tage gibt es ein komplettes Traum-Makeover mit Schneiden und Färben, jedes Monat wird der Ansatz nachgefärbt und die Frisur nachgeschnitten, jede Woche werden die Haare gewaschen und geföhnt. Zusätzlich erhält der Kunde Shampoo und Pflegespülung für zu Hause.
Stammkunden erhalten für jeden Besuch Treuepunkte. Sobald die Punktekarte voll ist, bekommt der Kunde einen kostenlosen Schnitt.

23 Shares
23 Shares

Weitere Artikel