Error message

  • Deprecated function: Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; Markdown_Parser has a deprecated constructor in require_once() (line 341 of /www/htdocs/w0115499/!seiten/diezeitschrift.at/includes/module.inc).
  • Deprecated function: Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; MarkdownExtra_Parser has a deprecated constructor in require_once() (line 341 of /www/htdocs/w0115499/!seiten/diezeitschrift.at/includes/module.inc).
Perfektes Outfit
Perfektes Outfit, by CC0 Public Domain
Party

Wie man das perfekte Outfit für die Feiertage findet

Saturday, 12. March 2016
Die Feiertage nehmen viele Menschen zum Anlass, sich mit der Familie zu treffen und einige schöne Stunden miteinander zu verbringen. Gemeinsam essen, lachen, sich unterhalten und zwischendurch ein Spaziergang an der frischen Luft – Zeit für Aktivitäten, die im Stress des Alltags oft nicht zu finden ist. Um die Besonderheit dieser Tage zu würdigen, ist es hilfreich, sich entsprechend anzuziehen und nicht in der verwaschenen Jeans mit T-Shirt zu erscheinen. Für das perfekte Feiertags-Outfit gibt es einige Tipps, die sich leicht umsetzen lassen.

7 Tipps für das richtige Feiertags-Outfit

  1. Ein wichtiger Punkt bei der Wahl des perfekten Outfits für die Feiertage ist, sich nicht zu verkleiden. Es ist niemandem geholfen, wenn sich die Gäste in Schale werfen, sich aber in ihrem Outfit nicht wohlfühlen. Wer sonst nur Sneaker und weite Jeans trägt, fühlt sich in einem mit Pailletten bestickten Kleid wahrscheinlich total fehl am Platz. Eine schicke Bluse zur Jeans und Lederschuhe werten das Feiertagsoutfit bereits wesentlich auf und hinterlassen einen guten Eindruck.

  2. Der gute Sitz der Kleidung ist ein weiterer Faktor. Das schönste Feiertagsoutfit nützt nichts, wenn es zu groß oder zu eng ist. Da viele Menschen in ein solches Outfit mehr investieren als in ihre Alltagskleidung, lohnt es sich, beim Auswählen und Anprobieren die beste Freundin als Jurorin zur Hand zu haben. Sie kann mit objektiven Blick beurteilen, ob die Kleidung gut sitzt.

  3. Abendkleider haben bei einem Feiertagsessen im Allgemeinen nichts zu suchen. Damit ist der Gast overdressed. Eine Ausnahme besteht, wenn auf der Einladung explizit feierliche Kleidung oder Abendgarderobe gewünscht ist. Wer sich unsicher ist, fragt beim Gastgeber nach und ist damit auf der sicheren Seite.

  4. Während Abendkleidung unpassend ist, lohnt es sich trotzdem, seine frauliche Figur in der passenden Kleidung zu präsentieren. Was im Alltag oft nicht in dieser Art gewünscht ist, kann am Feiertag passend sein. Ein schönes Dekolleté oder ein schmaler Rock sowie High Heels lassen sich nun gut zeigen. Wichtig ist allerdings, nicht zu viel Haut zu zeigen!

  5. Klassiker sind eine gute Basis für die Zusammenstellung des Feiertags-Outfits. Ein schmaler Rollkragenpullover, eine weiße taillierte Bluse, eine dunkle Jeans, elegante Lederschuhe mit kleinem Absatz oder schwarze High Heels sind ein super Ausgangspunkt. Sie lassen sich sowohl untereinander gut kombinieren, sind aber ebenso zu auffälligeren Kleidungsstücken ein perfektes Pendant.

  6. Accessoires dürfen an einem Feiertag natürlich nicht fehlen. Sie werten ein Outfit auf und verschaffen auch Basics einen edlen Touch: Ein hochwertiger Gürtel an Hose oder Kleid, ein schicker und locker fallender Schal, eine tolle Kette mit passendem Armband oder die edle neue Handtasche. Wer seine Accessoires sorgfältig aufeinander abstimmt, zieht garantiert einige Blicke auf sich.

  7. Sich nur auf das Outfit zu konzentrieren und den Rest zu vergessen, wäre allerdings keine gute Idee. Ein schönes Make-up für die Feiertage lässt sich im eigenen Badezimmer mit den richtigen Utensilien schnell herstellen. Wer sich beim Friseur für den Tag frisieren lässt, findet hier oft die Möglichkeit, sich ebenso schminken zu lassen.

0 Shares