© Anya Batels-Suermondt

Meet & Talk - Treffen mit den Künstlern im Anschluss an das Konzert

Gemeinsam mit Javier Colina, einem der begnadetsten Kontrabassisten im aktuellen Flamenco, hat Carmona das Album "De Cerca" eingespielt.

Carmona entwickelte sehr früh die Fähigkeit, den Flamenco mit vielen anderen Genres wie Jazz, Salsa, Bossa Nova oder sogar Hip-Hop zu verbinden. Mit 14 Jahren kam er zur Musikgruppe Ketama, einer der
einflussreichsten Bands des "Nuevo Flamenco". Paco de Lucía sah in Carmona einen "Musiker, der das Gitarrenspiel im 21. Jahrhundert neu definieren würde". Javier Colina spielte mit renommierten Jazzmusikern wie Chucho Valdés, Jerry González und Jorge Pardo ebenso wie mit großen Flamenco-Künstlern wie Tomatito, Diego El Cigala und Enrique Morente.

Josemi Carmona und Javier Colina führen auf der Bühne ein musikalisches Gespräch, das verschiedene Sprachen miteinander verbindet. Live unterstützt vom Perkussionisten José Ruiz aka Bandolero bringen sie Meisterwerke des lateinamerikanischen Liederbuches sowie Eigenkompositionen zu Gehör.

Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Verein zur Förderung der spanischen Kultur (Dice).

Audiovisuelle Eindrücke können Sie hier gewinnen:
https://www.youtube.com/watch?v=a9y8uHucxxU (Promotion-Video Universal Music)
https://www.youtube.com/watch?v=nC_zuY5hBh4 (USA-Tour 2017)

Monday, October 23, 2017 - 19:30 to 21:30
Latin Jazz Konzert
Eintritt: 
€ 27
ORF Radiokulturhaus
Argentinierstraße 30a
1040
Wien